Waldbaden ist der große Megatrend, der seit einem Jahr auch im Buchhandel Einzug hält. Immer mehr Verlage bringen ein Waldbaden Buch auf den Markt. Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, stellen wir Ihnen vier Bücher vor, die interessante Hintergründe beleuchten.

Waldbaden Buch

Die beiden Ausbildungsleiter: Waldbademeister Thomas Bröker und Ilona Dörr-Wälde

Den Wald als Ort der Heilung entdecken

Professor Yoshifumi Miyazaki ist weltweit der führende Experte zum Waldbaden. Über viele Jahre hat er in Japan erforscht. warum sich der Wald so positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Sein Waldbaden Buch heißt “Shinrin Yoku – Heilsames Waldbaden” und zählt aus meiner Sicht zum Standardwerk, dass auf meiner Empfehlungsliste Platz 1 einnimmt.

Das Waldbaden Buch ist wissenschaftlich fundiert und beschreibt die wichtigsten Forschungsergebnisse, die Professor Miyazaki mit seinem Team in Japan herausgefunden hat. Sehr anschaulich wird das Konzept der Naturtherapie vorgestellt und auch die Praxis des Waldbadens illustriert.

Professor Miyazaki zeigt in diesem Waldbaden Buch die wissenschaftlichen Hintergründe leicht verständlich auf und gibt auch einen Ausblick, wie sich die Waldtherapieforschung nach seiner Ansicht in Zukunft entwickeln kann.

Messbarer Einfluss auf unser Immunsystem

Anschaulich beschreibt Professor Miyazaki, wie die Forscher in der Waldmedizin den Stresslevel messen: Die Hirnaktivität, die Aktivität des vegetativen Nervensystems, die Stressmarker im Speichel und die Immunaktivität.

Dabei nimmt er den Leser mit in die Waldtherapie und zeigt auf, wie sich durch das Waldbaden der Stresslevel reduzieren lässt. Die wissenschaftlichen Experimente sind sehr gut illustriert und auch für Laien gut nachvollziehbar.

Professor Miyazaki zeigt in seinem Waldbaden Buch auf, wie durch die Übungen im Wald der Cortisolspiegel und auch auch die Pulsfrequenz sinkt. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf der Immunfunktion. Durch das Waldbaden erhöht sich die Anzahl der natürlichen Killerzellen sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Die Wirkung des Waldbadens – so die Untersuchung – hält mindestens eine Woche lang an, bei den männlichen Probanden sogar einen Monat, so Professor Miyazaki.

Entspannung lernen – Achtsamkeit üben

Aus dem Christian Verlag kommt ein zweites Waldbaden Buch, das wir unseren Teilnehmern gerne empfehlen. Esther Winter gibt eine sehr schöne Einführung in die ätherischen Öle und Düfte aus dem Wald und zeigt auf, wie sie auf Körper und Seele wirken.

Zu den Walddüften, die sie in ihrem Waldbaden Buch ausführlich vorstellt, zählt die Douglasie, Latschenkiefer, Weisstanne, Zeder, Zirbelkiefer und Zypresse. Die Autorin gibt praktische Tipps, worauf man beim Kauf und der Rezeptur unbedingt achten sollte.

Sie beschreibt, wie die Kopfnote die Geistesebene anspricht, die Herznote auf die Seelenebene zielt und die Basisnote mit der Körperebene in Verbindung tritt. Sehr anschaulich sind die Duftmeditationen und auch die praktischen Mischungen für Massage, Entspannungsbad und Körperöl, das auch bei Schlafstörungen Wirkung zeigen soll.

Ein Waldmenü für alle Sinne

Zum Waldbaden gehört auch, alle fünf Sinne zu trainieren. Deshalb hat Esther Winter auch kleine Rezeptsammlung zusammen gestellt, die sich für ein Waldmenü eignen: Besonders originell ist der Saiblingstatar mit Löwenzahlsalat und Erdäpfelrösti. Als Desert gibt es Mille Feuilleton von Waldbeeren mit Vanillecreme.

Das Waldbaden Buch gibt sehr anschauliche Tipps, wie ein Einstieg in ein entspanntes Leben gelingen kann: Dabei verfolgt die Autorin einen ganzheitlichen Ansatz, der bereits von Goethe thematisiert wurde: “In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in der Verbindung mit dem Ganzen steht.”

Wer die Heilkräfte einzelner Baumarten studieren will, findet in diesem Buch auch eine Übersicht über die Pflanzenfamilien und die botanischen Namen. Außerdem stellt Esther Winter auch die Heilbereiche der unterschiedlichen Bäume vor.

Kostenlose E-Mailserie

Sie haben generelles Interesse an einer Waldbaden-Ausbildung, haben sich aber noch nicht dafür entschieden?
Dann ist unsere kostenlose E-Mailserie das richtige für Sie.

Darin beantworten wir die Fragen:

  • Was sind die 3 großen Vorteile von Waldbaden für Selbstständige?
  • Wozu überhaupt eine Ausbildung zum zertifizierten Waldbademeister?
  • Wie können Sie sich mit Waldbaden ein zweites finanzielles Standbein aufbauen?

* Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns die kostenlose E-Mailserie, bestehend aus vier E-Mails.
Außerdem erfahren Sie als erste von weiteren Terminen und Neuigkeiten rund ums Waldbaden.
Wir mögen Spam genauso wenig wie Sie und schützen Ihre Daten. Sie können unsere E-Mails jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Das wahre Leben der Bäume

Zum Schuss noch zwei Bücher, die zwei ganz unterschiedliche Standpunkte vertreten: Der Bestseller von Peter Wohlleben “Das geheime Leben der Bäume” wurde in zahlreichen Rezensionen und Medienberichten diskutiert. Aus diesem Grund stellen wir an dieser Stelle den Gegenentwurf von Torben Halbe vor: “Das wahre Leben der Bäume”.

Bereits der Untertitel signalisiert, dass es sich um ein Buch “gegen eingebildeten Umweltschutz” handelt. Halbe, Jahrgang 1988 ist Biologe und geht im ersten Teil auf Bäume und Menschen ein: Er thematisiert alternativ zu Wohlleben die Frage “Brauchen Bäume überhaupt ein zentrales Nervensystem? Brauchen Bäume Gefühle?”

Seine Antwort lautet “Nein”. Im Gegensatz zum Bestseller-Autor ist er der Meinung: “Bäumen fehlt es an allen Voraussetzungen, um über so etwas wie Sprache zu verfügen… In dieser Hinsicht lässt sich also bei Weitem nicht das von ihnen erwarten, was Wohlleben … zu suggerieren versucht.”

Ein komplexes System würdigen

Im zweiten Teil seines Buches setzt sich Torben Halbe mit Thesen von Umweltschützern auseinander: “Bäume lagern ständig CO2 ein” und “Der Großteil des eingelagerten Kohelnstoffdioxids verbleibt dauerhaft im Ökosystem”.

Er wendet sich gegen vereinfachende Einteilungen: “Schwarz und Weiß, Gut und Böse sind keine Kategorien, welche die Bemühungen um Umwelt- und Klimaschutz auch nur irgendwie befördern könnten. Im Gegenteil sie erweisen sich als wahre Hemmschuhe und Scheuklappen…”

Seine Abrechnung mit dem Bestseller: “Leider muss man Wohllebens Buch attestieren, dass es mit derlei fragwürdigen Schein-Wahrheiten erfolgreich operiert und diese in der öffentlichen Meinung zu verankern droht.”

Trotz aller Kritik betont der Autor wie wichtig, das Waldbaden ist: “Begeben Sie sich raus in den Wald, aufs Feld oder in den Garten, beobachten Sie, bearbeiten Sie ein Stück Land… Erfahren Sie subjektiv und mit allen Sinnen, auch ganz körperlich, was Umwelt bedeutet.”

Sie möchten selbst Waldbademeister werden? Lesen Sie hier mehr zu unserer Ausbildung.

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Rainer Wälde liebt es, durch Filme, Bücher und Vorträge seine Zuhörer in ihrer Originalität zu ermutigen.
In seinem wöchentlichen Blog erzählt er ihre Geschichten.

www.rainerwaelde.de

Teilen Sie diesen Beitrag