So sehen Sie als Mann attraktiver aus

Immer wieder wird mir die Frage gestellt: “Wofür brauchen denn Männer eine Imageberatung?“ Oft wird gutes Aussehen, Interesse für Bekleidung und die Wirkung von Farben eher als eine Frauendomäne angesehen und das Vorurteil, dass Männer keine Ahnung von Farben haben, hält sich hartnäckig.

Meine Erfahrung seit vielen Jahren in der Männerberatung hat mich eines besseren belehrt. Oft sehen Männer recht schnell, wie Farben an Ihnen aussehen. Besonders interessant finden viele, wie die Farben im Auge des Betrachters wirken.

So punkten Männer im Business

Eine anlassgerechte Kombination von Hemd, Krawatte und Jacket gibt im beruflichen Alltag einen kompetenten Auftritt und unterstützt ein gutes Klima. Eine Ton in Ton Kombination z.B. in Blau- oder Grautönen wirkt seriös, zeitlos und zuverlässig. Je höher der Hell-Dunkel-Kontrast ist, desto offizieller sehen Sie aus. Mit einer roten Krawatte unterstreichen Sie Ihre Durchsetzungskraft. Außerdem sehen auch Männer in den Farben, die Ihr persönliches Farbkolorit unterstreichen attraktiv aus und machen eine gute Figur.

Entdecken Sie Ihren optimalen Stil

Apropos Figur: Fast noch wichtiger als die passenden Farben sind der Stil und die Passform. Das eigens für Männer herausgegebenes Magazin GQ für Style und Anspruch fand in den letzten Jahren viele Leser. Es berichtet vier mal im Jahr was „Mann“ trägt.
Die letzten drei Wochen war ich viel unterwegs auf Bahnhöfen, in Autobahnraststätten und am Flughafen. Viele sogenannte Anzugträger habe ich getroffen und mir wurde eins wieder klar. Nein es reicht nicht aus einen dunkelblauen Anzug zu kaufen.

Bewegungsfreiheit und stimmiger Sitz

Es kommt darauf an, dass die Fließeigenschaft des Stoffes zur Figur des Trägeres passt, die Längen von Jacket und Hose optimal sitzen, das Revers im richtigen Verhältnis zum Oberkörper steht und keine Wellen schlägt, das Jacket zwar genügend Bewegungsfreiheit gibt, aber eben nicht über die Schultern hängt und die Hosenbeide nicht zu weit und nicht zu eng sind. Mit anderen Worten der passende Schnitt macht den Unterschied. Wer dann Muster, Accessoires, Hemdkragen, Krawattenknoten und die Frisur noch auf einander abgestimmt trägt fällt einfach auf in dem Heer der Anzugträger.

Ein Ausdruck von Kompetenz und Persönlichkeit

Da kommt mir noch eine Frage in den Sinn, die machen Männer stellen: Ist das nicht alles viel zu oberflächlich? Ja sicher es geht um die Oberfläche und um das Äußere. Aber wer von uns könnte sich davon freisprechen, von der Verpackung nicht auf den Inhalt zu schließen? Je mehr das äußere Bild Ihre Persönlichkeit und Kompetenzen widerspiegelt, desto einfacher und glaubwürdiger kann die Kommunikation im beruflichen Umfeld funktionieren.

Abschließend eine letzte Frage, die häufig gestellt wird: Trägt man heutzutage nicht eher Casual sowohl im Beruf als auch in der Freizeit? Sicher sind die steifen Zeiten vorbei, dennoch glaube ich, dass Sie als Mann nicht nachlässig, sondern kompetent erscheinen wollen. Meine These: Je herausfordernder die Zeiten, desto wichtiger wird es für einen Mann, durch ein stimmiges Erscheinungsbild zu überzeugen – auch in der Freizeit.




Kommentare

Heiko Jourdan says

Sehr geehrte Frau Dörr-Wälde,
Sie sprechen mir aus der Seele! Und es gibt nichts Schöneres für mich wenn Männer anfangen mit Interesse und Freude einen eigenen Stil zu entwickeln...
Herzliche Grüße aus Wiesbadens Altstadt Schiffchen
Heiko Jourdan

Antwort von Ilona Dörr-Wälde

Sehr geehrter Herr Jourdan,
Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Freude an einem eigenen Stil. Ihnen eine gute Woche.
Herzliche Grüße
Ilona Dörr-Wälde

Reinhard Hager says

Ich stimme den Aussagen vollkommen zu. Leider wird bei meinem Arbeitsplatz (Hochschule)auf das zur Position passende äußere Erscheinungsbild kaum Wert gelegt. Soll ich mich "besser" entsprechend meiner Position (vergleichbar Verwaltungdirektor) mit Krawatte und Kombination kleiden oder wie mein Chef quasi in Freizeitkleidung? Als ich vor sechs Jahren anfing, habe ich noch Anzug getragen, danach Kombination und jetzt wie mein Chef Freizeitkleidung - und ich fühle mich entsprechend meiner Position nicht wohl. Hinzu kommt es m. E. ebenso darauf an, auf sein Körpergewicht - gerade als Führungsperson - zu achten.

Antwort von Ilona Dörr-Wälde

Lieber Herr Hager,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ihre Fragen kann ich gut verstehen. Gerade im Bildungsbereich kann ein Anzug auch als abgrenzend empfunden werden. Bei der Wahl der passenden Berufskleidung ist nicht nur die Position wichtig sondern auch die Branche und natürlich das Selbstverständnis und die Werte des Arbeitgebers. Allerdings sollten Sie sich auf alle Fälle wohl fühlen in Ihrer Position. Vielleicht finden Sie Jacketts, die Ihnen gut stehen, die Postion unterstreichen aber nicht zu steif und förmlich wirken.

Udo Peilicke says

Hallo & Guten Tag Frau Ilona Dörr-Wälde,

als erstes möchte ich Ihnen ein Lob aussprechen.
Seit Jahren verfolge ich Ihren Newsletter und Ihr
Unternehmen. Und, Sie treffen mit Ihren Themen
immer den Zahn der Zeit.

Als zweites finde ich es ebenfalls toll, dass Sie dabei
auch immer wieder auf die Männer zu sprechen kommen.
Denn diese haben in der Tat, was das Thema Bekleidung
anbelangt, immer noch Nachholbedarf.

Ich wünsche Ihnen, dass immer mehr Männer den Schritt
hin zu einer Typ-Beratung wagen. Denn wir wissen ja alle:
Kleider machen Leute!

Sportliche Grüße sowie allzeit gute Telefongespräche,
wünscht,
Udo Peilicke aus Berlin,
Telefontrainer und Modebegeisterter

Antwort von Ilona Dörr-Wälde

Guten Morgen Herr Peilicke,
vielen Dank für Ihre Ermutigung. Es tut gut zu hören, dass wir den Zahn der Zeit treffen. Ihnen eine gute, sonnige und erfolgreiche Woche. Herzliche Grüße Ilona Dörr-Wälde

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück