Das Glück wird dich findenDurch Zufall bin ich auf diese wunderschöne Sommer-Lektüre gestoßen: Knapp 60 Prominente haben sich selbst einen Brief geschrieben, und zwar an ihr 16 jähriges Ich. “Das Glück wird Dich finden” heißt dieses kurzweilige Buch und bietet einen spannenden Einblick in das Leben von Senta Berger, Elton John, Steffi Graf, Wolf von Lojewski und vielen anderen Persönlichkeiten.

Das Zentrum des Lebens

Sehr berührt hat mich der Beitrag von Baz Luhrmann, dem bekannten Filmregisseur, der gerade mit “Der große Gatsby” im Kino präsent war. Er beschreibt, wie er vor seinem Vater weggerannt ist: “dem heldenhaften Zentrum deines Lebens – dem Trainer, dem Kämpfer, dem Lehrer, dem Spaßvogel, dem Anführer der Luhrmann-Jungs”.  Es ist ein sehr intensiver Brief aus der Perspektive des 46jährigen, der 30 Jahre zurück blickt: “Im weiteren Verlauf deines Lebens”, schreibt er dem 16jährigen Ich, “wirst du Filme machen, ein außergewöhnliches Mädchen kennenlernen und deinen Vater beim Sterben begleiten.”

Mentor meines 16jährigen Ichs

Senta Berger, aus: "Das Glück wird dich finden"

Senta Berger, aus: “Das Glück wird dich finden”

Mit gefällt die kreative Idee: Was wäre, wenn ich heute mit 52 Jahren der Mentor des 16jährigen Rainers sein könnte? Welche Ratschläge würde ich ihm geben? Vielleicht ermutigt Sie mein Text, selbst auch einen Brief an Ihr eigenes Ich zu verfassen.

Lieber Rainer,

welche Gedanken sind 1977 durch Deinen Kopf gegangen? Den Tod deiner Mutter hast du als 16jähriger verdrängt. Du musst dich erst noch an die Stiefmutter gewöhnen, die dein Vater geheiratet hat.  

Wie sieht es mit Schule aus? Hast du dich mit der Rolle als kreativer Außenseiter arrangiert? Die Arbeit an der Schülerzeitung macht deutlich mehr Spaß als Physik und Mathematik (übrigens zwei Fächer, die du später ohnehin nicht mehr benötigen wirst).

IMG_0122Nutze die Zeit mit deinem Bruder, die gemeinsamen Fahrrad-Touren. Und traue dich endlich, das Mädchen aus der Jugendgruppe zu einem romantischen Date auszuführen – ganz egal, was deine Stiefmutter dazu sagt.

Doch das Wichtigste: Sag Ja zu dir selbst und zu deiner “krummen” Geschichte. Auch deine kreative Art und deine hohe Sensibilität sind völlig ok. Ich versichere dir: Beide Begabungen kannst du auch in deiner beruflichen Zukunft gut gebrauchen.

Dein Rainer

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Rainer Wälde liebt es, durch Filme, Bücher und Vorträge seine Zuhörer in ihrer Originalität zu ermutigen.
In seinem wöchentlichen Blog erzählt er ihre Geschichten.

www.rainerwaelde.de

Teilen Sie diesen Beitrag