Styling: Der Frühling 2014 bringt die Uni-Farben

Weniger Muster, mehr Uni-Farben – so präsentiert sich die neue Frühjahrsmode. Lust auf typgerechtes Styling und modische Veränderung? Wir stellen Ihnen die wichtigsten Trends vor: Die Farbe „Rot“ tritt den Rückzug an und macht Platz für neue Töne. Zum Beispiel für Gelb. Die markante Tulpenfarbe gibt es jetzt auch in der Bekleidung zu Haut. Je nach Farbtyp eher warm oder eher kühl. Dazu die modischen Kombinationen: Hellblau, Rose und Braun. Je nach Typ ein starker Blickfang oder ein dezenter Hingucker.

Auch die Nude-Farben sind im Kommen: Was bisher der diskreten Unterwäsche vorbehalten war, wird nun Straßentauglich. Zarte Beige und Braun-Töne, die der Hautfarbe ähneln wirken chic und dezent – meist auf den zweiten Blick. Sehr feminin wirken die Ton-in-Ton Kombinationen, vor allem dann, wenn der Materialmix stimmt.

Der Blazer bekommt im Frühling 2014 eine attraktive Konkurrenz: Blousons sind stark im Kommen. Gerade in der Übergangszeit bieten die kurzen Jacken mit dem Bündchen eine gute Alternative – vorausgesetzt, sie passen zu den körperlichen Proportionen. Beim Material ist die Auswahl groß: Edles Leder, feine Seide oder Blumenmuster – Hauptsache Passform und Stilmix passen.

Bei den Röcken ist die schlanke Silhouette: Die modischen Bleistiftröcke ein großer Trend. Neu im Frühling 2014 kommen die weit schwingenden Röcke, die für Volumen und Aufsehen sorgen – sofern die Proportionen stimmen. Und für ganz mutige Frauen gibt es das locker-leichte Tutu – für das romantische Alltags-Ballett auf dem Asphalt oder für ein romantisches Dinner zu zweit.

Haben Sie Lust, selbst Stylistin zu werden?

 




Kommentare

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück