Mit heiler Haut durch den Sommer

von | 19.07.2021 | Allgemein | 1 Kommentar

Auf einmal ist er da – der Sommer! Er stand zwar im Kalender, aber gefühlt ist er plötzlich und überraschend über uns gekommen. Sonne, Wärme, laue Abende und eine neue Freiheit. Herrlich!

Sommer Haut
Foto: shutterstock

Das Leben spielte sich nur im Haus ab

Geht es Ihnen auch so, dass Sie gar nicht mehr so genau wissen, wie Freiheit und Sommer funktionieren? Wir waren ja über den Herbst und Winter bis ins Frühjahr fast nur im Haus. Man konnte sich nicht draußen aufhalten, mal eben auf eine Bank setzen oder einen Kaffee trinken.

Wie es ist, mal eben durch die Straßen zu flanieren oder abends unterwegs zu sein, haben wir vor lauter Lockdown und Ausgangssperre ganz vergessen. Als ich vor kurzem meine Tochter im Marburg besuchte, war ich fast überfordert von den vielen Menschen, so dass ich mich fragte, wo die wohl bis letzte Woche versteckt waren.

Keine Sonne mehr gewohnt

Genauso geht es jetzt Ihrer Haut. Sie ist keine Sonne oder Wärme draußen mehr gewohnt. Das langsame Gewöhnen an die wärmeren Temperaturen ist in diesem Jahr zudem aufgrund des späten Frühjahrs und der frostigen Tage gar nicht möglich gewesen. Selbst die Bäume kamen erst spät aus ihrer Haut heraus und schlugen erst im Mai aus.

Deswegen ist es jetzt besonders wichtig, die Haut gut zu schützen. Das A und O ist ein guter Sonnenschutz, und zwar jeden Tag. Die Tage sind jetzt am längsten und die Sonne steht fast senkrecht über uns.

10 Tipps, wie Sie mit heiler Haut durch den Sommer kommen

1) Am besten startet der Morgen mit einer guten Reinigung dem Hauttyp entsprechend, und das nicht nur bei der Dame, sondern auch bei dem Herrn. Eine leichte Tagescreme spendet genügend Feuchtigkeit und kann bei einem guten Produkt auch gleich mit einem Lichtschutzfaktor kombiniert sein.

2) Die Dame braucht jetzt im Sommer vielleicht nur eine getönte Tagescreme oder dem Hautton angepasste CC-Creme, um im Büro fit und gepflegt zu wirken. Dazu ein Lippenstift in Sommertönen, der mit einem transparenten Puder sogar unter der Maske sehr gut hält, und eine wasserfeste Mascara, die selbst beim Schwitzen nicht verwischt. Der Herr pflegt seine Gesichtshaut mit einer leichten Feuchtigkeitscreme und einem Rasiergel nach der Rasur.

3) Das A und O ist ein guter Sonnencremeschutz. Ich empfehle mindestens Lichtschutzfaktor 30, am besten 50, die pflegenden Substanzen enthält. Lieber einmal mehr als einmal zu wenig eincremen und am besten schon morgens komplett vor dem Anziehen. So werden auch die Konturen am Ausschnitt und an den Ärmeln geschützt. Ein Sonnenbrand ist kein Kavaliersdelikt mehr, sondern ein Risiko für die Gesundheit. Bitte vergessen Sie auch nicht die Partie an der frisch rasierten Kopfhaut oder dem raspelkurzen Undercut, wo die Sonne ein leichtes Spiel hat, die Haut zu verbrennen.

4) Ihre Haut wird es Ihnen danken, wenn Sie im Sommer leichte Kleidungsstoffe mit Naturfaseranteil wählen, um weniger zu schwitzen. Während die Dame auch kurzärmelig im Büro eine gute Figur macht, sollte der Herr lieber ein leichtes Langarmhemd wählen und den Ärmel hochkrempelt. Das wirkt angezogener und kompetenter. Aber bitte verzichten Sie als Dame lieber auch bei heißen Temperaturen auf Spaghettiträger und zu tiefe Ausschnitte.
Gut behütet

Wie Sie stilsicher auftreten

5) Jetzt, wo die Mittagspause wieder im Freien oder in einem netten Café verbracht werden darf, können Sie gerne nochmal die exponierten Stellen an Armen oder Nacken mit Sonnenschutz bedenken. Haben Sie dabei schon mal an einen eleganten Sonnenhut gedacht? Aus Stroh oder leichtem Textil macht er einen stilvollen Eindruck, wenn Sie nicht gerade den verschossenen 17- Jahre-alten Strandhut aus einer Kiste ausgraben.

6) Für die Damen wäre auch mal ein interessanter Vorschlag, ein leichtes Seidentuch im Grace-Kelly-Look umzulegen, wodurch das Gesicht und die empfindliche Schulterpartie geschützt werden.

7) Vorsicht beim Aufenthalt unter dem Sonnenschirm. Sie sitzen zwar im Schatten des Schirmes, aber die UV-Strahlung wird dort nicht komplett abgehalten.

8) Nach einem warmen, anstrengenden Tag tut eine entspannende nicht zu heiße Dusche sehr gut verbunden mit einem leichten Peeling zum Reinigen von Umwelteinflüssen, Staub und Schweiß. Danach braucht die Haut eine kühlende Frischelotion.

9) Gerade im Sommer können Sie sich in den lauen Abendstunden gerne auch einmal eine leichte Gesichtsmaske gönnen. Während sie einzieht, lassen Sie doch einfach mal die Seele baumeln.

10) Und um den Tag zu beschließen, tut Ihnen und Ihrer Haut besonders gut, wenn Sie den Tag revuepassieren lassen und das weniger Gute abschließen und innerlich ablegen. Und ein Lächeln über das Gute und das Vorfreuen auf den nächsten Tag entspannt die Gesichtshaut und trainiert die Gesichtsmuskulatur.

So richtig wohlfühlen in Ihrer Haut

Jetzt hätte ich große Lust, mich mit Ihnen in einen gemütlichen Biergarten zu setzten, mit Ihnen zu plaudern und mich mit Ihnen gemeinsam über den Sommer zu freuen!
Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Lust auf weitere Tipps haben. Herzlichst, Ihre Marion Ising


Marion Ising

Marion Ising hat Ihre Ausbildung an der Gutshof Akademie gemacht
und ist seit 2005 Personality Stylistin und zertifizierte Kniggetrainerin.
Sie berät mit viel Herzblut Menschen, die ihren privaten und Business-Auftritt
optimieren und ihr volles Potential entfalten möchten.
Sie ist Ausbilderin an der Gutshof Akademie und betreut das deutschlandweite Beraternetzwerk.

Teilen Sie diesen Beitrag

Unser Blog als E-Mail-Newsletter

Jede Woche beantworten wir Ihre Frage rund um ein authentisches und erfüllendes Leben.

Unsere besten Beiträge erhalten Sie einmal pro Woche per Mail.

1 Kommentar

  1. Tolle Tipps. Danke, Marion!