Nutzen Sie bereits Pinterest in Ihrer Beratung?

pinterestIn meinem Marketing-Seminar empfehle ich immer wieder Pinterest. Gerade wenn Sie Typberaterin, Image-Consultant, Wohnberater oder Knigge-Trainer sind, bietet Ihnen Pinterest eine simple Möglichkeit, um Ihre Beratung zu visualisieren. Falls Sie Ihre Fotos für die Beratung noch mit Schere aus Katalogen scheiden und mühsam in Mappen kleben, sollten Sie ernsthaft überlegen, ob Pinterest für Sie nicht eine bessere Alternative darstellt. Wie es geht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

1. Melden Sie sich kostenfrei an

Bildschirmfoto 2014-05-13 um 12.58.03Falls Sie schon bei Facebook sind, brauchen Sie nur einen Klick, um sich kostenfrei bei Pinterest zu registrieren. Ansonsten erstellen Sie  in zwei Minuten mit Ihrer Mailadresse ein eigenes Profil.

Verwenden Sie dazu Ihren echten Namen, damit auch Ihre Kunden Sie leicht finden können.

2. Weisen Sie auf Ihre Beratung hin

Direkt unter Ihrem Namen können Sie eintragen, ob Sie als Typberater, Image-Consultant, Wohnberater oder Knigge-Trainer aktiv sind. Natürlich können Sie auch einen Link zu Ihre Homepage setzen, unter der potentielle Kunden Sie finden können.

3. Suchen Sie Kollegen und Freunde

Falls Sie bei Facebook aktiv sind, können Sie automatisch prüfen lassen, welche Ihrer Freunde ebenfalls ein Profil bei Pinterest haben. Mit einem Klick können Sie einzelnen Pinnwänden oder dem gesamten Profil folgen.

4. Nutzen Sie 25 Milliarden Fotos

Ja, Sie haben richtig gelesen: Pinterest wirbt damit, dass auf dieser Plattform bereits Milliarden von Fotos gepinnt wurden. Ihnen gefällt ein Bild? Ein Klick und schon haben Sie es ebenfalls auf Ihrer Pinnwand gepinnt. Über die Suche können Sie aktuelle Modetrends, Farbharmonien, Einrichtungsbeispiele in Sekundenschnelle finden.

5. Profitieren Sie von der Suche anderer

Bei Millionen von Pinterest-Benutzern gibt es immer schon Jemanden, der ähnliche Interessen wie Sie hat. Eine Pinnwand mit Frühlingstypen? Eine mit Accessoires? Ganz sicher hat dies schon jemand gesammelt. Hier können Sie nach Herzenslust stöbern und pinnen. Einziges Tabu: Eine komplette Pinnwand kopieren – das sieht niemand gerne.

6. Pinnen Sie die aktuellen Trends

Bildschirmfoto 2014-05-13 um 13.15.35Pinterest bietet für jeden Internet-Browser ein passendes Plug-in. Damit können Sie beim Surfen im Web jedes Foto direkt pinnen. Der Vorteil: Wenn Sie bei einem Mode-Hersteller oder einem Möbel-Produzenten ein passendes Motiv für Ihre Beratung finden, speichert Pinterest automatisch den Link zur Quelle.

7. Nutzen Sie Ihren Tablet-Computer in der Beratung

Falls Sie bereits einen Tablet-Computer besitzen (zum Beispiel einen iPad) können Sie sich kostenlos die Pinterest-App laden. In der Beratung klicken Sie einfach auf die passende Pinnwand und zeigen Ihrem Kunden, welche Accessoires, Farben, Bekleidungsstücke Sie ihm empfehlen. Fragt Ihr Kunde: Wo kann ich das kaufen? Dann klicken Sie einfach auf das Bild – es erscheint die Quelle: Der Hersteller. Sie können diesen Pin auch direkt per Mail mit Link an Ihren Kunden weiterleiten.

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie mir einen kurzen Kommentar.

Links zu Pinterest-Seiten:

http://www.pinterest.com/monikabylitza

http://www.pinterest.com/louisefiegel

http://www.pinterest.com/rainerwaelde




Kommentare

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück