Komplimente machen: So landen Sie nicht im Fettnäpfchen

Durch die Sexismus-Debatte sind manche Männer unsicher: Darf ich denn einer Frau gar kein Kompliment mehr machen? Keine Angst, meine Herren. In meinem Komplimente Knigge zeige ich Ihnen kurz auf, was geht und was nicht.

Foto: Shutterstock

Keine Panik: Komplimente sind nach wie vor erwünscht

Wenn Sie die Frauen in Ihrem Freundeskreis fragen, bekommen Sie garantiert immer noch die einhellige Antwort: Na klar freuen wir uns, wenn Man(n) ein Kompliment macht. Doch nicht jedes gut gemeinte Kompliment kommt wirklich gut an.

Knigge Regel Nr. 1: Erlaubt sind Komplimente über alle Dinge, die man kaufen kann. Konkret: Make-up, Schmuck, Accessoires, Schuhe, Uhr. Ein Kommentar wie „Deine neue Brille finde ich stylisch, die passt super zu Deinem Look!“ kommt sicher wertschätzend an. Die Dame spürt, dass Sie als Mann ein guter Beobachter sind und dieses Detail wahrgenommen haben.

Knigge Regel Nr. 2: Tabu sind alle Komplimente zu körperlichen Merkmalen. Konkret: Busen, Hüfte, Po und Beinen. Hier ist die Grenze zur Anzüglichkeit leicht überschritten, Ihr Kompliment kann schnell als plumpe Anmache oder gar als sexuelle Belästigung gewertet werden.

Knigge Regel Nr. 3: Stärken Sie das Selbstwertgefühl einer Frau, aber verletzten Sie nicht Ihre Würde! Ich bin überzeugt, das eine Dame intuitiv spürt, ob Ihr Kompliment ehrlich gemeint ist, oder nur Mittel zum Zweck.

Komplimente zur persönlichen Ausstrahlung

Die Singlebörse Parship hat eine Umfrage unter 3.000 Teilnehmerinnen erstellt. Ergebnis: Frauen freuen sich über Komplimente zu ihrer Ausstrahlung, dem Lächeln und ihrem Auftreten. Hinzu kommen Humor, Intelligenz und guter Stil.

Noch ein Ergebnis dieser Untersuchung: Komplimente, die ausdrücken, die Frau sei besonders sportlich oder erfolgreich, kommen in Wahrheit gar nicht gut an.

Liebe Männer, ich mache Ihnen Mut, aktiv Komplimente zu trainieren. Jedes ehrlich gemeinte Kompliment ist ein verbales Geschenk. Schärfen Sie Ihren Blick für das Schöne und suchen Sie nach kreativen Ausdrücken, um Ihre Kompliment authentisch zu überbringen.

Formulieren Sie ein aufrichtiges Lob

Besonders in langjährigen Partnerschaften finde ich diese Wertschätzung sehr wichtig. Lassen Sie diese Form der Höflichkeit nicht aussterben und formulieren Sie ein aufrichtiges Lob für Ihre Partnerin.

Gerade in der Like-Kultur von Facebook und Co. finde ich das besonders wichtig: Etliche Nutzer ändern regelmäßig ihr Profilbild. Warum? Weil sie binnen Minuten eine Fülle von netten Kommentaren bekommen!

Doch während es vielen in den sozialen Netzwerken leicht fällt, ein Kompliment zu machen, fällt es etlichen ausgesprochen schwer, in der realen Welt eine positive Bestätigung zu formulieren.

Live-Komplimente sind exklusiv

Deshalb mein klares Plädoyer: Trainieren Sie Live-Komplimente. Gerade weil es nicht öffentlich gepostet wird, ist es so exklusiv und authentisch.

Bitte ärgern Sie sich nicht, falls mal ein Kompliment daneben geht. Dazu zum Schluss ein sehr persönliches Beispiel, das ich gerne auch in meinen Ausbildungen zum Lizenzierten Knigge-Trainer erzähle.

Unvergessen ist der Besuch eines Marketingberaters, der bei meiner Frau und mir klingelte. Als ich die Tür öffnete, fielen mir zuerst seine Husky-blauen Augen auf! Überrascht, wie ich war, formulierte ich ein spontanes Kompliment: „Sie haben wunderschöne strahlende Augen!“

Komplimente von Mann zu Mann

Überrascht schaut mich der Geschäftspartner an: Es war sein erster Besuch, wir kannten uns nur vom Telefon. Dann fing er sich wieder und folgte mir grinsend ins Büro. Noch Jahre später erinnerte er mich lachend an die erste Begegnung. Es war für ihn offensichtlich das erste Mal, dass ihn ein Mann auf seine strahlenden Augen ansprach.

Sein Kommentar: Damit habe ich ihm vom ersten Moment eine treffende Charakterisierung geliefert. Ich sei für ihn ein Mann mit scharfer Beobachtungsgabe, der auch den Mut habe, dies auszusprechen. Damit nutzte er meinen Fauxpas für ein schönes Kompliment.

Weitere Tipps zum Komplimente machen finden Sie in meinem Komplimente Knigge.


Autor: Rainer Wälde

Rainer Wälde liebt es, durch Filme, Bücher und Vorträge seine Zuhörer in ihrer Originalität zu ermutigen. In seinem wöchentlichen Blog erzählt er ihre Geschichten: www.rainerwaelde.de



Kommentare

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück