Am vergangenen Freitag war meteorologischer Frühlingsanfang. Passend dazu verwöhnte uns die Sonne mit frühlingshaften Temperaturen und einem traumhaften Wetter. Endlich werden die Tage wieder länger hell und alles riecht nach Frühling.

Foto: Shutterstock

Angesteckt von der Lebensfreude

Die ersten Kranichschwärme treten optimistisch ihre Heimreise an und mutige Schneeglöckchen recken ihre Köpfe der Sonne entgegen. Ich bin angesteckt von dieser Lebensfreude und habe Lust, endlich den Frühling hereinzulassen. Nicht nur ich, sondern auch meine Wohnung ist frühlingsreif, stelle ich fest. Frühling bedeutet für mich Neuanfang, Aufblühen und Farbenpracht.

Vom Frühjahrsputz und Neuanfang

Frühjahrsputz ist eine gute Möglichkeit für einen Neuanfang. Es ist an der Zeit, sich von Dingen zu trennen. „Ausmisten“ befreit und schafft Raum für Neues. Winterdekoration und Winterkleidung sollten gut sortiert gelagert werden. Auch wenn wir daran noch nicht so wirklich denken wollen: Ihr Einsatz kommt gewiss.

Tiegelchen und Töpfchen im Badezimmer, Lebensmittel im Vorratsschrank und Medikamente in der Hausapotheke werden auf Haltbarkeit und Vollständigkeit überprüft, ergänzt oder ausgetauscht.

Leider nimmt einem niemand das etwas ungeliebte Putzen ab; aber seien wir mal ehrlich: eine saubere Wohnung,  auf Hochglanz polierte Möbel, geordnete Schränke und Regale und vor allem streifenfrei geputzte Fenster hinterlassen ein ungemein gutes Gefühl.

Also: Musik laut aufdrehen und ran an die Arbeit; außerdem lassen sich dabei hervorragend die eigenen Gedanken neu sortieren.

Zeit zum Aufblühen

Aufblühen bedeutet, sich blühend zu entfalten, neuen Aufschwung zu nehmen und zu gedeihen. Ich liebe es, dem bunten Treiben im Frühling zuzusehen. Alles erwacht. Wachstum wird sichtbar. Diesen Moment möchte ich für meine vier Wände einfangen und für eine Weile behalten. Aber wie?!

Eine befreundete Eventfloristin bietet eine Workshop an: „Frühling im Glas“ lautet das Thema. Ich werde neugierig und melde mich an. Ein großes Glas soll man mitbringen steht in der Einladung. Im Workshop angekommen, wird dieses Glas mit Moos ausgelegt. Narzissen, Hyazinthen oder Tulpen werden mit Zwiebel eingesetzt. Grüne Zweige ergänzen mein Arrangement und schon ist er fertig, der Frühling im Glas. Zum mitnehmen für Zuhause.

Auch frische Frühlingssträuße vor allem im etwas kühleren Eingangsbereich heißen nicht nur mich, sondern auch Gäste herzlich willkommen. Tulpen haben Hochkonjunktur und mit wenig, aber regelmäßig frischem Wasser halten sich die bunten Frühblüher gut. Auch einzelne Blumen, die in unterschiedlichen Glasvasen arrangiert werden, schmücken jeden Tisch und werden zum echten Hingucker.

Eine bunte Farbenprach

„Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt“ An diesem Zitat, Verfasser unbekannt, bleibe ich hängen und stimme zu. Es begleitet mich im Laufe des Tages noch ein paar mal. Der Frühling schenkt uns die buntesten und schönsten Farben. Alles leuchtet in warmen Gelb-, Orange-, Rot-, Lila,- Blau,- und Grüntönen. Die Augen können sich nicht satt sehen an der herrlichen Farbenpracht; so farbenfroh wird es im ganzen Jahr nicht mehr.

„Wie schaffe ich es, mir den Frühling nach Hause zu holen, ohne gleich alles zu renovieren?“ werde ich gefragt. Das geht zum einen wie oben beschrieben durch Blumen. Eine weitere, recht einfache Möglichkeit ist es, Stoffe sprechen zu lassen. Tischdecken oder Läufer in frühlingshaften Farben oder auch Kissen schaffen zu jeder Jahreszeit die passende Wohnatmosphäre und lassen sich schnell wieder austauschen.

Dankbarkeit

Nach einem Tag Frühjahrsputz und Umdekorieren lehne ich mich dankbar zurück. Wie schön ist doch die Schöpfung und wie gut ist es zu wissen, dass in jedem von uns kreatives Potential steckt, welches nur darauf wartet, aus dem Winterschlaf geholt zu werden.

Katharina Althaus
Katharina Althaus

Katharina Althaus arbeitet als Fachfrau für Innenarchitektur und Raumgestaltung in einem alteingesessenen Malerbetrieb. Nach ihrem Motto „Authentisches Wohnen ist wertvoller als die Jagd nach Trends“ betreut sie als selbstständige Wohn- und Einrichtungsberaterin private wie auch gewerbliche Kunden.

Teilen Sie diesen Beitrag