Frieren bei der Weihnachtsfeier?!

Jetzt kann man schon die Tage zählen bis Weihnachten! Ich liebe ja diese Zeit der schönen Dekorationen, der heimeligen Atmosphäre und der verschneiten Winterlandschaften!
Ok, mit der heimeligen Atmosphäre ist es ja so eine Sache, wenn sie doch sehr leicht von dem Vorweihnachtsstress überdeckt werden kann.
Ok, und in Sachen verschneite Winterlandschaft zu Weihnachten müssen wir ja auch erst mal abwarten, was die Wetterexperten für Weihnachten prognostizieren. Vielleicht wird es eine weiße Weihnacht geben, vielleicht müssen wir unsere Weihnachtsgans aber auch bei trüben Regenwetter verspeisen.

Aber so schnell geben wir nicht auf und träumen den Weihnachtstraum noch ein bisschen weiter. Für mich ist ja das Schönste an Weihnachten, am Heiligen Abend in der Gemeinde den Weihnachtsgottesdienst zu besuchen und zu feiern, dass Gott uns so nah kommt!

Foto: shutterstock

Foto: shutterstock

Welches Outfit soll es dieses Jahr sein?

Als Stilberaterin stelle ich mir ja dann sofort auch mit meinen Kundinnen die Frage, welches Outfit wir für die Christmesse oder die Familienfeiern an den folgenden Festtagen wählen. Zur Zeit werden ja wunderschöne festliche Kleider angeboten aus hauchzarten Stoffen mit Pailletten oder hübscher Spitze verziert, alles sehr edel, elegant und geheimnisvoll!

Einfach nur schön – oder?

OK, wenn ich mir dann vorstelle, in diesem Hauch von Festkleid, Seidenstrumpf und Pumps durch den tiefen Schnee oder den Dauernieselregen zu stapfen, fröstelt es mich dann doch leicht. Um dann in der Kirche zu sitzen, deren Gemäuer seit Jahrhunderten einfach die Wärme nicht so speichern kann und es während des Gottesdienstes überall zieht. Dann bekomme ich in meinem schulterfreien Kleinen Schwarzen doch schon allein bei der Vorstellung einen Anflug von Nackenverspannung.

Ok, und auf der Familienfeier schwitzt Onkel Gerhard stark in seiner Krawatte und öffnet ständig Tür und Fenster, während ich in meinem Kleidchen nicht aufhören kann zu zittern.
Und wo wir schon dabei sind: Getoppt wird das ganze ja noch von Silvester, wo um 24 Uhr noch eine Stunde Aufenthalt im Freien geplant ist, um mit dem Feuerwerk das neue Jahr zu begrüßen.

Was ist zu tun?  Frieren bei der Weihnachtsfeier?

 

Wie Sie einer eiskalten Weihnachtsfeier entgehen

Lassen Sie uns doch gemeinsam überlegen, ob es nicht hübsche, edle Alternativen gibt:

Zur Zeit sehr im Trend sind edle Strickkleider oder –kombinationen, die sich doch schon als echte warme Alternativen anbieten. Je nach Figur lang und schlauchig geschnitten mit edlem Gürtel und elegantem Schaftstiefel kombiniert. Dazu eine Statementkette mit passendem Ring werten ein Outfit besonders hübsch auf.

Apropos Stiefel: Es sieht besser aus, den Stiefelschaft nicht an der breitesten Stelle der Wade enden zu lassen. Vorteilhafter ist, eine Höhe zu wählen, die an einer schmaleren Stelle endet, z.B. unterhalb des Knies.

Oder wir wählen ein kurzes Stickkleid mit eleganten Raffungen, dazu die lange Kette oder das drapierte Tuch und den Overkneestiefel – das hört sich doch echt super an. Auf jeden Fall warm, und durch ein feineres Material durchaus auch sehr festich.

Für die eher Klassische unter uns schlage ich ein elegantes Etuikleid aus edlem Material vor, entweder mit langem oder dreiviertel Arm, gerne auch kombiniert mit Jäckchen oder passendem Blazer. Oder, wer hat oder will, kann dazu auch den eleganten Gehrock wählen, eine bewusst langgeschnittene Jacke aus dem gleichen Material. Hier hätte man den Vorteil, auch mal eine Schicht ablegen zu können, falls es doch wärmer werden sollte. Dazu kombinieren könnten Sie eine halb blickdichte Strumpfhose aus wärmendem Funktionsmaterial. Für Unterwegs passt dazu natürlich der Stiefel, aber auch mal eine Stiefellette mit Absatz. Der Pumps oder Highheel zum Wechseln kann ja im Handgepäck mitkommen.

 

Auch ausgefallene Outfits kommen in Frage

Aber auch die Damen, die es ausgefallen mögen, kommen zum Zug: Der absolute Herbst-/Wintertrend in diesem Jahr ist Fake Fur, die Kombination aus Kunstfell als Mäntel, Jäckchen, Westen oder Accessoires. Sie werten jedes Outfit auf, von Wärmeeffekt brauchen wir ja gar nicht zu reden. Zu einem kurzen Kunstfelljäckchen in Creme eine schmale schwarze Hose, wer`s mag mit Glitzerstreifen an der Naht oder Glanzeffekten an den Taschen und ein edles Oberteil in hellen Tönen oder ebenfalls Schwarz stelle ich mir sehr festlich vor. Oder wir kombinieren direkt den langärmeligen Jumpsuit mit der schicken Fellweste.

Hier aber bitte ich Sie darauf zu achten, dass das Outfit eher edel als freizeitmäßig wirkt wie auch beim echten Fell, das edel oder grob wirken kann. Es gibt wunderschöne, auch gut gemachte Teile aus Kunstfell, die auch an den Nähten gut verarbeitet sind. Leder wäre auch eine Option, jedoch auf jeden Fall eher dezent als lackglänzend, um beim festlichen Thema zu bleiben.

All diese Kombinationen bieten auch den Vorteil, sich mit der entsprechenden Unterwäsche gegen die Kälte zu rüsten, ohne dass irgendwelche Träger durchblitzen. Auf jeden Fall sollten wir unser warmes Outfit in einer festliche Farbe wählen: dazu gehört ja auf jeden Fall Schwarz – ganz klar. Aber auch ein tiefes Nachtblau wäre eine tolle Alternative. Ebenso ein Anthrazit oder helle Cremetöne schön kombiniert mit Accessoires. Aber sehr festlich wird es auch mit einem wunderschönen typgerechten Rot! Oder einem tiefen Weinrot oder Lila- Fuchsia-Ton.  WOW

Ich denke, jetzt können wir mit unserem wärmenden Outfit dem Fest gespannt entgegen sehen und uns auf einen Jahresbeginn ohne Schnupfen freuen!

Haben Sie Lust, mir Ihre Kleidungswahl für Weihnachten oder Silvester zu beschreiben? Ich freue mich auf Sie und wünsche allseits gesegnete Weihnachten!


Autor: Marion Ising

Marion Ising ist Typberaterin und Etikette-Trainerin. Sie hat ihren Abschluss an der TYP Akademie absolviert und bietet regelmäßig Seminare, Vorträge und individuelle Beratung an.

www.typcolor.de/ising



Kommentare

Rainer Wälde says

Tolle Geschichte, ich habe letztes Jahr an Weihnachten auch sehr gefroren. Gott sei Dank hatte meine Mutter mir ihre Pelzstola ausgeliehen.

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück