Die Trends wechseln – der eigene Stil bleibt

Die neue Kollektion ist da! Entspannt schlendere ich durch die geschmackvoll dekorierten Fashion-Abteilungen der Geschäfte. Schaufensterpuppen und Werbeplakate zeigen angesagte und trendige Outfits. Ich bin sehr neugierig auf die neue Saison und möchte mich inspirieren und gerne auch verführen lassen von der neuen Mode. Zumal auch gerade gestern meine beste Freundin mir stolz ihre neueste Errungenschaft vorgeführt hat.

Gemischte Gefühle bei der Anprobe

Die neuen Kleider in Blumenprints lassen schon jetzt den Sommer in mir „aufblühen“ und ich entschließe mich, eines dieser neuen Modelle anzuprobieren. Gespannt verlasse ich die Umkleidekabine und schaue erwartungsvoll in den großen Spiegel….Ich bin verunsichert. Auf der Puppe sah das irgendwie stimmiger aus. Ich bin hin- und hergerissen….

Vielleicht kennen Sie auch diese gemischten Gefühle bei der Anprobe. Gerne  möchte ich Ihnen in meinem Blog-Beitrag ein paar Tipps für Ihre nächste Shopping-Tour geben, um das „perfekte“ Outfit zu finden.

Foto: Shutterstock

Foto: Shutterstock

Am Anfang steht der Stil

Kleidung ist ein wesentlicher Bestandteil, um unsere Persönlichkeit auszudrücken und nach außen sichtbar zu machen. Werden Sie sich klar über Ihren persönlichen Stil. Eine erste Orientierungshilfe bietet Ihre Körperform….als sportlicher Typ zum Beispiel wirkt ein transparentes Streublümchenkleid mit Rüschen wahrscheinlich zu verspielt und mädchenhaft.

Prüfung von Farbe, Passform, Materialbeschaffenheit und Kombinationsmöglichkeiten

Prüfen Sie kritisch die Passform und die Größe. Auf Argumente „mit 2 Kilo weniger“ passt es perfekt würde ich mich nicht verlassen.
Schauen Sie sich das Teil zudem bei Tageslicht an. Erst dann sehen Sie seine wahre Farbe. Wichtig ist hierbei besonders zwischen warmen und kalten Farben zu unterscheiden. Welche Farben sorgen bei mir für einen frischen Teint?  Lässt mich die Farbe „aufblühen“?
Achten Sie außerdem auf die Verarbeitung. Legen Sie das Kleidungsstück auf einen Tisch und ziehen es glatt. Sind die Nähte gut verarbeitet? Sind sie „symmetrisch“?
Denken Sie beim Shoppen immer in „kompletten Outfits“. Wie fügt sich das Teil in meine restliche Garderobe ein? Womit kann ich es kombinieren? Welche stimmigen Accessoires passen dazu? Und kaufen Sie nie unter Zeitdruck; diese Teile entwickeln sich in der Regel zum Schrankhüter!

Folgen Sie Trends nicht ungeprüft, sondern erinnern Sie sich immer wieder an Ihre Persönlichkeit.

„Guter Stil ist der Mode überlegen!“   Giorgio Armani

Und nun….viel Spaß und Erfolg beim Frühlings-Shopping! Gerne unterstütze ich Sie bei Ihrem persönlichen Einkauf!


Heike Keiner

hat ihre Ausbildung zum Image Consultant und Knigge-Trainerin bei der TYP Akademie absolviert.



Kommentare

Eva Kraft says

Danke liebe Heike für Deinen Beitrag. Sehr gelungen.

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies:
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt. Dies ist für die Seminaranmeldung und Hotelbuchung erforderlich.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück