Eine Kundin mittleren Alters kommt in die Farbberatung. Sie ist freundlich, gut angezogen, doch gleich nach der Begrüßung entfährt ihr der Satz: „Rot steht mir nicht, das würde ich nie tragen…“

Foto: Shutterstock

Rot – auf keinen Fall

Ich bitte sie, doch erst einmal Platz zu nehmen und erkläre kurz den Ablauf der Farbberatung. Zuerst ein wenig Theorie, danach kommt die praktische Farb-Analyse. „Und dann schauen wir mal, ob Rot Ihnen steht und wenn ja, welches Rot“, sage ich mit einem Augenzwinkern.  Die Kundin nickt zögernd.

Was passiert in einer Farbberatung?

Jeder Mensch hat einen individuellen Hautteint, der durch den roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin, erzeugt wird. Dieser schimmert mehr oder weniger intensiv durch die Haut und so kommt ein golden warmer oder bläulich, kühler Hautton zum Vorschein. Die Farbtypenlehre nach Johannes Itten, einem Schweizer Maler und Kunstpädagogen, teilt uns anhand von diesem Hautton, der Augen- und Haarfarbe einem Farbtyp zu, dem entweder kalte oder warme Farben stehen. Ziel ist es, unsere individuelle Schönheit,  mit den Farben unseres persönlichen Farbtyps, optimal und harmonisch zu unterstreichen.

Raus aus der Komfortzone

Gilt das auch bei Farben? Wenn man Umfragen Glauben schenkt, ziehen wir nur 20 % der Kleidung an, die sich in unserem Kleiderschrank befindet. Die restlichen 80 % fristen ein trauriges Dasein. Wie ist das bei Ihnen? Und woran mag das liegen?

In einer Farbberatung stelle ich den Kunden zu Beginn immer die Frage:

Welche Farben sind In Ihrem Kleiderschrank vorherrschend?

Ganz oft bekomme ich zu hören: „Schwarz, ja, auch blau und eine weiße Bluse habe ich sicher“. Das war´s dann schon und diese Antworten bekomme ich nicht nur von jungen Kunden/innen, die Schwarz als ihre Trendfarbe sehen.

SCHWARZ  macht schlank!?

Stimmt das wirklich? Es ist immer noch die vorherrschende Meinung und viele hüllen sich kompromisslos in diese dunkle Farbe. Das Argument ist nicht totzubekommen, es schwirrt weiterhin in den Köpfen herum.

Doch es stimmt nicht uneingeschränkt. Schwarz macht nur dann schlank, wenn es Ihnen steht. Für die meisten Menschen in unseren Breitengraden ist es zu hart. Dies hat zur Folge, dass man Ihnen nicht ins Gesicht schaut, sondern das Gegenüber wendet den Blick direkt auf Ihren Körper und somit auf die „ungeliebten Pfunde“. Es gibt wirklich vorteilhaftere Farben und gewisse Tipps und Tricks aus der Stilberatung, mit denen wir unsere Pfunde ein wenig wegmogeln können, ohne uns in Schwarz zu hüllen.

Es gibt noch andere Gründe, warum Schwarz so hoch im Kurs steht. Manche Menschen verstecken sich hinter ihrer Kleidung. Sie würden niemals Rot tragen, denn damit fällt man auf. Das wollen sie auf keinen Fall. So auch meine Kundin. Sie erkennt zwar in der Beratung vor dem Spiegel, dass ein kühles, blaustichiges und gedecktes Rot ihr durchaus steht, es wirklich zu tragen, das wird sie Mut und Überwindung kosten.

Damit ist sie nicht allein, viele Menschen kleiden sich in gedeckten Farben. Manchmal lässt der Dresscode am Arbeitsplatz wenig Raum für individuelle Farbtöne, oder die Hemmungen überwiegen, sich farbenfroh zu kleiden. So geht man lieber auf Nummer sicher.

Für den Sommer 2019 sehen wir Rot…und Orange!

Der Signalton ist eine der unbestrittenen Mode- und Trendfarben der Frühjahr-/Sommer-Saison 2019 und war vielerorts während der Fashion-Weeks auf den Laufstegen zu sehen.

Farbe ja – aber richtig!

Sie müssen nicht jede Trendfarbe in Kleidung umsetzen, suchen Sie sich aus den Modefarben die Farben raus, die Ihnen gut stehen und sie begeistern. Alles andere bleibt im Geschäft. Der nächste Kunde kommt bestimmt. Wer genau die für sich stimmigen Farben trägt, wird einen erstaunlichen Effekt feststellen: Das Gesicht wirkt frisch, gesund und erholt. Kleine Fältchen, Hautirritationen und Augenringe werden optisch gemildert und die Augen und das ganze Gesicht strahlen mit den Haaren um die Wette. Das Gegenteil ist der Fall, wenn wir zum falschen Farbton greifen: Dann sieht unsere Haut müde und fahl aus, die Fältchen werden hervorgehoben, unsere Augen haben keine Strahlkraft und das Haar erscheint glanzlos und stumpf.

Wenn Sie auf der Suche nach Ihren persönlichen Farben sind, sorgt eine Farbberatung sicher für Inspiration und gibt Ihrer Garderobe einen frischen Anstrich. Nutzen Sie diese Möglichkeit, es ist auf jeden Fall eine lohnende Investition!

Ich wünsche Ihnen Mut zur Farbe und Mut zu sich selbst!

Gudrun Scherzinger

Gudrun Scherzinger
Gudrun Scherzinger

Personal Image Coach (IHK)

Teilen Sie diesen Beitrag