Männer mit Glatze – Top Trend 2020

von | 27.07.2020 | Personality Stylist

Als mein Mann Anfang zwanzig war, verlor er peu á peu seine Haare. Heute macht er oft Witze darüber und sagt, er habe damals schon seine Midlife-Crisis gehabt. Nicht für jeden ist die Tatsache so einfach, lichtes Haar zu haben. Aber Sie können auch mit Glatze richtig cool aussehen. Wie? Das verrate ich Ihnen hier.

Foto: Shutterstock

Corona-Trendfrisur: Glatze

Es ist noch gar nicht so lange her, da sah ich einen Service-Mitarbeiter in einem Restaurant. Dieser hatte die Haare auf einer Seite seines Kopfes lang wachsen lassen, um sie dann über seine Glatze zu kämmen. Jeder konnte sehen, wie unangenehm es ihm doch war, kein Deckhaar mehr zu haben.

Falls Sie unter Ihrer fehlenden Haarpracht leiden, können Sie aufatmen: Glatze zu tragen ist als Corona-Trendfrisur derzeit voll in. Selbst Männer mit dichtem Haar, wagen den Versuch, sich kahlzuscheren. Sie fallen also gar nicht so negativ auf, wie Sie vielleicht annehmen. 

Im Gegenteil: Eine Untersuchung der Universität von Pennsylvania, USA hat ergeben, dass Kahlköpfe männlicher, dominanter und selbstbewusster eingeschätzt werden als Herren mit spärlichem und sogar vollem Haarwuchs. Außerdem erscheinen sie fast drei Zentimeter größer und 13 Prozent stärker. Mit diesem Wissen dürfte ein ungewollter Glatzenträger tatsächlich ein paar Zentimeter wachsen.

Die Glatze – nur etwas für charakterstarke Männer

Ohne Haare kann nichts mehr versteckt werden: Weder abstehende Ohren, Leberflecken, Narben, Unebenheiten noch ein flacher Hinterkopf. Eine Glatze ist also nur etwas für charakterstarke Männer, die sich auch von ihren scheinbaren Makeln nicht unterkriegen lassen.

Können Sie sich so gar nicht mit Ihrem kahlen Kopf anfreunden, haben Sie immer noch ein paar großartige Möglichkeiten: 

Setzen Sie eine Kappe, Mütze oder einen Hut auf. Wählen Sie eine markante Brille, um von den fehlenden Haaren abzulenken. Die Brille bewirkt zudem eine horizontale Unterbrechung des durch die fehlende Frisur oft längeren Gesichtes. Oder Sie tragen einen Bart. Ob ein rauer Dreitagebart oder gestylter Ziegen, Schnurr- und Kinnbart: Sie alle verleihen Ihrem sonst kahlen Kopf einen spannenden Fokus.   

Ein schönes Gesicht braucht Platz

Mein bester Ratschlag für Sie: Stehen Sie zu Ihrer Nicht-Frisur. Treten Sie selbstbewusst auf. Haben Sie Mut. Ihr Gegenüber wird Sie sofort als authentisch und stimmig wahrnehmen. Lassen Sie sich nicht verunsichern durch Blicke oder Worte anderer. 

Vergessen Sie nicht: „Ein schönes Gesicht braucht Platz.“ Dieses Zitat eines Unbekannten bringt jeden Glatzenträger zum Schmunzeln und ist eine gelungene Antwort, wird Mann auf die fehlende Haarpracht angesprochen. 


Glaudia Chestnut

Glaudia Chestnut hat an der Gutshof Akademie die Ausbildung zum Image-Consultant sowie zur Wohnberaterin abgeschlossen. Sie hat einen Magister in Politikwissenschaften und leitet mit ihrem Mann das Hotel Inspiration im südostbayerischen Tittmoning. Sie unterstützt Menschen, sich in der Geschäftswelt und in der Politik professionell zu präsentieren, nach ihrem Motto: manifest your best!

www.glaudiachestnut.com

Teilen Sie diesen Beitrag

Unser Blog als E-Mail-Newsletter

Jede Woche beantworten wir Ihre Frage rund um ein authentisches und erfüllendes Leben.

Unsere besten Beiträge erhalten Sie einmal pro Woche per Mail.

0 Kommentare