Hotel Corona: Kleiner Blick hinter die Kulissen

von | 15.06.2020 | Allgemein, Knigge

Abstand halten im Hotel Corona, Maske tragen, Hände gründlich waschen, korrekte Hust- und Niesetikette… Diese Regeln sind mittlerweile schon zur Normalität geworden. Seit 30.05.2020 dürfen Privatpersonen wieder in Hotels übernachten. Was in meinem Hotel vor sich geht und was bei einem Besuch derzeit zu beachten ist, habe ich hier zusammengestellt.

Hotel Corona
Foto: Glaudia Chestnut

Fast täglich neue Vorgaben

Nachdem wir erfahren hatten, dass wir kein Frühstück mehr in Buffetform anbieten dürfen, haben wir uns gleich mal im Team zusammengesetzt. Einzige Alternative: Frühstück vom Gast vorbestellen lassen und servieren. 

Gesagt, getan: Eine Frühstückskarte wurde entworfen, Tabletts und Brottaschen angeschafft, auf Filterkaffee in Kannen umgestiegen. Der Aufwand bei der täglichen Umsetzung war enorm.

Ein paar Tage später kam die Nachricht, dass Frühstück in Form eines Buffets nun doch erlaubt ist. Voraussetzung: wir müssen Desinfektionsmittel oder Einmalhandschuhe direkt ans Buffet stellen oder Einweg-Vorlagebesteck verwenden.

Wieder einen Tag später die geänderte Vorgabe: Desinfektionsmittel allein reicht nicht aus, da nicht gewährleistet werden kann, dass der Gast dieses auch richtig anwendet…

Hotel Corona: Not macht erfinderisch

Es stellt mein Team und mich schon vor eine Herausforderung, auf diese schnellen Änderungen entsprechend zu reagieren. Aber, Not macht bekanntlich erfinderisch. 

Mittlerweile haben wir eine großartige Möglichkeit gefunden, unser Frühstücksbuffet hygienisch, ansprechend und frisch zu präsentieren, ohne steril zu wirken. Es hat sogar Pfiff und gefällt uns so gut, dass wir diese Art des mehr portionierten Buffets auch nach der Pandemie fortführen wollen.

Das morgendliche Müsli mit einem langen Latte-Löffel aus dem Schraubglas zu genießen, fühlt sich einfach gut an. Milch in der kleinen Bügelflasche oder Marmelade im klitzekleinen Schraubglas mit an den Tisch zu nehmen, ist im wahrsten Sinne des Wortes süß. 

Sie sind mit Abstand der beste Gast!

Wichtig als Gast ist es derzeit, sich an die offiziellen Vorgaben zu halten: Der Mundschutz ist beim Betreten und in allen öffentlichen Bereichen des Hotels zu tragen. Am Frühstückstisch darf dieser natürlich abgenommen werden. 

Auch der Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, sollte eingehalten werden. Das ist an der Rezeption genau so wichtig, wie beim Frühstück oder auf dem Gang. 

Ich freue mich und bin wirklich dankbar, dass dies alles wunderbar klappt, wir so kreative und begeisterte Mitarbeiter haben und unsere Gäste sich so kooperativ verhalten. Bereits beim Check-in zaubert unsere Begrüßung den Anreisenden ein Lächeln aufs Gesicht, wenn sie hören: „Sie sind mit Abstand der beste Gast!“


Glaudia Chestnut

Glaudia Chestnut hat an der Gutshof Akademie die Ausbildung zum Image-Consultant sowie zur Wohnberaterin abgeschlossen. Sie hat einen Magister in Politikwissenschaften und leitet mit ihrem Mann das Hotel Inspiration im südostbayerischen Tittmoning. Sie unterstützt Menschen, sich in der Geschäftswelt und in der Politik professionell zu präsentieren, nach ihrem Motto: manifest your best!

www.glaudiachestnut.com

Teilen Sie diesen Beitrag

Unser Blog als E-Mail-Newsletter

Jede Woche beantworten wir Ihre Frage rund um ein authentisches und erfüllendes Leben.

Unsere besten Beiträge erhalten Sie einmal pro Woche per Mail.

0 Kommentare