Was steckt hinter dem TYP von Akademie?

Ich kann mich noch gut erinnern, wie der Name „TYP Akademie“ am Anfang in mir ambivalente Gefühle ausgelöst hat. Offen gestanden, hat mich das „TYP“ ziemlich gestört. In mir stiegen Bilder hoch wie die Typen einer Schreibmaschine, ich dachte an Typenbezeichnungen von Maschinen und anderen Produkten. Gleichzeitig fühlte ich mich in eine Box einsortiert, aufgefordert zu funktionieren, zu passen, präzise zu sein.

Meine Fragen als Kauffrau in der Industrie

Das Wort erinnerte mich unwillkürlich an die inneren Auseinandersetzungen, die ich bereits in meiner Zeit als Industriekauffrau erlebt habe. Damals war mein beruflicher Alltag von Normen bestimmt, die ich als Mitarbeiter einer Maschinenbaufirma zu erfüllen hatte. Oft fragte ich mich nach dem Sinn meiner Arbeit: Warum tust Du das eigentlich, was Du tust? Geht es Dir nur ums Geldverdienen?

Ich entdeckte, dass ich durchaus fröhlich nach Hause kam, wenn ich etwas geschafft hatte, selbst, wenn es sehr anstrengend war und Überstunden kostete. Etwas zu schaffen kann sehr erfüllend sein. Es war also nicht die Leistung, die mich müde macht. Dagegen war ich häufig müde und unmotiviert, wenn ich das Gefühl hatte eine Maschine zu sein, ein TYP mit einer Nummer und einem Laufzettel.

Bestätigung aus der Gehirnforschung

Prof. Gerald Hüther, Experte in der Gehirnforschung, sagte in einem seiner Vorträge: „Es ist der Geist, der die Kultur hervorbringt, die innere Einstellung, die ich zu der Arbeit habe, die gesund erhält.“

Diese Aussage bringt mich zu dem, wie ich heute das Wort „TYP“ verstehe. Die wörtliche Bedeutung von „TYPUS“ ist Figur, Form, Ausprägung, Gestalt. Das was mich innerlich beseelt möchte sich nach außen ausdrücken, Gestalt gewinnen, eine gute Figur machen und Teil einer bedeutenden Aufgabe sein.

Wie gewinne ich eine neue Freiheit an Körper und Geist?

Unsere Seminare möchten inspirieren und neue Sichtweisen und Fähigkeiten trainieren. Mein persönlicher Wunsch ist es, dass die Teilnehmer neue Möglichkeiten in ihrem Alltag entdecken und ihr Leben sinnstiftend gestalten. Ich freue mich, wenn ich Teilnehmer erlebe, die passend zu ihrem Innern auch ihre äußere Form leben. Aus diesem Grund habe ich gemeinsam mit Karin Dölla-Höhfeld in den letzten Wochen ein neues Seminar entwickelt, bei dem es um neue „Freiheit an Körper und Geist“ geht.




Kommentare

Doepgen, Rike says

Liebe Frau Dörr-Wälde,
Ihre Offenheit über Ihre inneren Prozesse, innerhalb der Akademie und der Entwicklung Ihrer Angebote haben mich schon die letzten Monate die Ohren spitzen lassen.
Nun trau ich mich einfach, meinen ersten Gedanken in die Tat umzusetzen: ich arbeite als Coach mit über 12j. Erfahrung an einem eigenen Konzept zu einer ganzheitlichen Beratungsform, die gut zu Ihnen passen könnte. Haben Sie Lust, sich mit mir einfach mal eine kurze Weile darüber auszutauschen?
Freundliche Grüße
Rike Doepgen