Prof. Paul Imhof Familienaufstellung: Noch freie Plätze bei Kassel

Seit Jahren ist die Paul Imhof Familienaufstellung zu einem stehenden Begriff geworden: Wir freuen uns sehr, dass er ab 2018 seine Ausbildung Familienaufstellung in der Gutshof Akademie bei Kassel anbietet.

Paul Imhof Familienaufstellung

Foto shutterstock

Wie Lebenslügen aufgedeckt werden

Sein Praxisbuch Familienaufstellung ist zu einem wichtigen Ausbildungswerk geworden. In ihrem Vorwort stellt Anja Trieschmann den besonderen Ansatz von Professor Dr. Paul Imhof vor: „Das Familienaufstellen ist eine Form therapeutischer Visualisierung, die das Potenzial besitzt, Lebenslügen aufzudecken und fehlgeleitete Abhängigkeiten zu lösen.

Es ist nur allzu menschlich, im Laufe des Lebens Schutzhaltungen einzunehmen, die sich bei genauerem Hinsehen als einengend oder für eine bestimmte Lebensphase als belastend herausstellen. Familienaufstellen ist eine Methode, um versiegte Lebensenergien wieder in Fluss zu bringen, verstörte Beziehungen in Familien und Partnerschaften zu entstören und gebeugte Biographien auf- zurichten.

Ausgehend vom Familiensystem, das sich mühelos auf berufliche Gegebenheiten oder Lebenskonflikte in partnerschaftlichen Beziehungen erweitern lässt, werden Grundmuster und Konstellationen sichtbar gemacht, die eine Biographie zum Guten wie zum Schlechten prägen.

Paul Imhof Familienaufstellung: Neue Lösungskompetenz

Handbücher zum Familienstellen gibt es wie Sand am Meer, dazu Literatur zu spezifischen Problembereichen wie Partnerschaft, Eltern-Kind-Beziehung oder Erfolg im Beruf. Das Buch will das Ratgeberspektrum nicht um ein weiteres Exemplar erweitern, ge- schweige denn als x-tes Grundlagenwerk in die systemische Aufstellungsarbeit einführen. Es möchte vielmehr ein (erfolgreich erprobter, doch bislang nicht beschriebener) Beitrag zum systemischen Familienaufstellen und zu spiritueller Lösungskompetenz im Bezugrahmen von geistlicher Begleitung sein.

Das »Spirituelle Familienaufstellen«, wie es der Theologe und Familienaufsteller Paul Imhof im vergangenen Jahrzehnt entwickelt hat und lehrt, erweitert die therapeutisch ausgerichtete Dimension üblicher Familienaufstellungen um eine »geistig-geistliche« Dimension: Abgeleitet von lat. spiritus:, dt. Geist versteht er Spiritualität als lebenspraktisch und sinnlich erfahrbare Geist-Gottes-Begegnung, wie sie sich in biblischen Erzählungen vom Leben Jesu zeigt oder Menschen in den Berichten des Alten Testaments geprägt hat.

Eine neue Form der Be-Geisterung

In unnachahmlicher Weise weiß Paul Imhof diese urmenschlich-biblischen Erfahrungen in seine Aufstellungsarbeit zu integrieren. Ein anderer Aspekt jener zusätzlichen Dimension äußert sich in der Einbeziehung von Inspiration, Gebet und Intuition als weitere Möglichkeiten von »Be-Geisterung«.

Das Buch Paul Imhof Familienaufstellung hat sich zum Ziel gesetzt, die spezifische Ausprägung und Wirkung von Imhofs spiritueller Aufstellungsarbeit vorzustellen. So werden einerseits Vorangehen, Hintergründe, Motivationen und Chancen seiner aufstellerischen Praxis beschrieben, andererseits werden aktuelle Essays, Predigten und Vorträge des Theologen, die den spirituellen Gehalt des Familienstellens vertiefen, vorgestellt.

So wird Paul Imhofs besondere Gabe ablesbar, christliche Spiritualität lebensrelevant in den Alltag zu integrieren. Wie werden Kon- flikte von Menschen gelöst? Beim Familienaufstellen geht es, wie gesagt, um Anschauung mit lebensverändernder Konsequenz. Geistliche Begleitung hat dasselbe Ziel: Als Exerzitienbegleiter lehrt Paul Imhof die Visualisierung biblischer Geschichten in der kontemplativen Meditation nach Ignatius von Loyola.

Der Kern der Paul Imhof Familienaufstellung

Als Begleiter von Familienaufstellungen überträgt er nun diese Form der Anschauung auf zwischenmenschliche Problemherde und lässt sie ihre lösende Heilswirkung im Aufstellungssetting entfalten. Die vorliegenden Texte vermitteln eine Zusam- menschau von spiritueller Literatur, geistlicher Erfahrung und pragmatischem Familienaufstellen: Paul Imhof macht darin den im biblischen Textcorpus verborgenen therapeutischen Gehalt sichtbar und bringt die tiefenpsychologischen Dimension der Bibel durch szenische Imagination in der aufstellerischen Praxis zum Vorschein.

Da die populäre Aufstellungsliteratur an Fallbeispielen und Erfahrungsberichten keinen Ergänzungsbedarf hat und Ratsuchende genügend Anschauungsmaterial finden können, haben wir uns zu einer außergewöhnlichen Form des Erfahrungsberichtes, einer exemplarischen Dokumentation, entschlossen: Wir baten alle Stellvertreter, die bei einer spezifischen Aufstellung beteiligt waren, um die Niederschrift ihrer jeweils ganz subjektiven Sichtweise auf das erlebte Aufstellungsgeschehen. Diese Mehrperspektivität eben ist es, die wir als eine besondere Chance für Erkenntnis- und Veränderungsprozesse ansehen.

Eine Familienaufstellung, die nachhaltig funktioniert

Meine erste Begegnung mit systemischem Paul Imhof Familienaufstellung– es war eine zufällige, die mich gehörig überrumpelte – hinterließ Irritation und Neugierde. Ich wollte wissen, was dahintersteckte. Denn ich war wider Willen seltsam berührt von der Tatsache, dass Menschen sich auf ein Geschehen einließen, das auf den ersten Blick wunderlich wirkte, das ihnen aber offensichtlich Erleichterung verschaffte:

Ich sah sie gelöster gehen, als sie gekommen waren, und versöhnter. Mich interessierte fortan, was es damit auf sich hatte: Was (Familien-)Aufstellung ist, wie sie »funktioniert«, ob jeder Mensch dafür geeignet ist, ob Geister beschworen oder Menschen manipuliert werden, und wie es sein kann, dass ein Mensch einen wildfremden Mitmenschen vertreten, das heißt an seiner Stelle fühlen und handeln kann. Schließlich wollte ich wissen, wie es dabei zu Versöhnung, Ablösung und Befreiung von Lebensanteilen kommt.

Die Paul Imhof Familienaufstellung: Ich begann zu fragen, zu lesen und zu recherchieren, wohnte vielen Aufstellungen bei, war selbst als Repräsentantin oft Teil des Geschehens und nahm schließlich an einem Curriculum mit dem Titel »Christliche Familienaufstellung« teil, das unter der Leitung Paul Imhofs im Rahmen einer Fortbildung der Akademie St. Paul im Bildungszentrum Hof Beutzen in die systemische Aufstellungsarbeit einführte. Was ich dort erlebte und nach Gesprächen, Lektüren und Interviews mit Paul Imhof zusammentragen konnte, hat in diesem Buch seinen Niederschlag gefunden.

Interview Paul Imhof

Noch freie Plätze im nächsten Ausbildungskurs bei Kassel

Ausbildung Familienstellen




Kommentare

Elisabeth philipps-nienhaus says

Ich arbeite in eigener Praxis als psychologische Psychotherapeutin und interessiere mich für die Weiterbildung familienstellen. Ich würde mich über infos freuen.

Antwort von Katharina Dunkel

Liebe Frau Philipps-Nienhaus,
ich habe Ihnen eine E-Mail mit den Informationen zugesendet.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!