Im Pyjama nach Sydney

Die meisten Fluggesellschaften geben sich wirklich sehr viel Mühe und trotzdem ist für viele Reisende ein Langstreckenflug nicht wirklich angenehm. Die Enge mit anderen Fluggästen und zudem stundenlanges Sitzen können so schnell zu einer quälenden Tortur werden.

Umso wichtiger ist es, diese Situation durch die richtige Kleiderwahl etwas zu entspannen.
In der Königsklasse des Reisens, der First Class, bekommen Sie bei vielen Airlines zur Steigerung Ihres persönlichen „Wohlfühlsfaktors“ sogar einen eigenen Pyjama geschenkt! Dieses Privileg ist aber leider den wenigsten Reisenden vorbehalten….

Ein entspannter und bequemer Dresscode ist also angesagt beim Fliegen. Es sei denn, sie haben direkt nach Ankunft am Zielort einen Businesstermin, der ihnen formelle Kleidung abverlangt. Für alle anderen Fälle ist es sicherlich übertrieben mit Anzug und Krawatte oder im Kostüm zu reisen.

Foto: Shutterstock

Wählen Sie für Ihren Langstreckenflug das bewährte Zwiebel-Prinzip

Die wichtigste Regel für Ihren Langstreckenflug: Kleiden Sie sich nach dem bewährten Zwiebel-Prinzip! Stellen Sie verschiedene Basic-Teile zusammen, die Sie miteinander kombinieren können. Am besten in neutralen Farben und tragen Sie nach Geschmack ein auffälliges Teil dazu, welches Ihr Outfit aufpeppt.

Wählen Sie z.B. eine locker fallende Stoffhose oder auch eine Jerseyhose, die sich dem Körper anpasst ohne ihn einzuengen. Dies gilt natürlich auch für die Damen, denn in Röcken oder Kleidern ist die Bewegungsfreiheit doch sehr eingeschränkt.
Als Oberteile eignen sich z.B. ärmellose Tops oder Shirts zusammen mit Longsleeves als zwei angenehme Basisteile. Darüber kann es, je nach Temperaturempfinden, ein Pullover, ein Fleece oder auch schicker Cardigan sein. Und vergessen Sie den Schal nicht. Ein Schal kann Sie sowohl zusätzlich wärmen oder auch als Ersatz für ein Kopfkissen benutzt werden.
Und noch ein Tipp zum Material ihrer Reisekleidung: diese sollte ohne Frage aus Naturfasern wie z.B. Baumwolle oder Seide bestehen, denn diese Stoffqualitäten lassen den Körper atmen und Sie fühlen sich einfach besser.

Das richtige Schuhwerk: Pumps oder Sneaker?

Von großer Bedeutung für den Wohlfühlfaktor ist auch das ausgewählte Schuhwerk. Oft schwellen die Füße auf einem Langstreckenflug an. Von Vorteil ist es daher, einen bequemen Schuh zu wählen, der nicht einengt. Der Schuh sollte außerdem leicht aus- und auch anzuziehen sein. Wenn Sie Ihren Platz einmal verlassen und nicht in Strümpfen gehen möchten, geht das mit schnürlosen Schuhen leichter und schneller.
Apropos Strümpfe. Nicht alle Airlines bieten ihren Gästen kostenlose Socken an. Ich habe immer ein paar dicke Wollsocken dabei für den „Fall der Fälle“, denn mit kalten Füßen schläft es sich nicht gut.

Und noch ein Tipp zum Schluss: Mein Handgepäck besteht immer aus einer großen Shopper-Tasche, in die ich meine eigentliche Handtasche, die um einiges kleiner ist, reinstecke. So habe ich bei der Ankunft in einem warmen Zielland noch genügend Platz, um meinen Fleecepullover und andere Reiseutensilien zu verstauen.


Autorin: Heike Keiner

hat ihre Ausbildung zum Image Consultant und Knigge-Trainerin bei der TYP Akademie absolviert.



Kommentare